Kostenlos

Ihre WMF Betriebskrankenkasse übernimmt für Versicherte die Kosten für eine Schutzimpfung zur Prävention von Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzino).

Eine wichtige und sinnvolle Impfung

Jedes Jahr erkranken über 6.500 Frauen in Deutschland an Gebärmutterhalskrebs, für jede zweite verläuft die Krankheit tödlich. Diese Zahl könnte drastisch reduziert werden, denn Gebärmutterhalskrebs zählt zu den wenigen Krebsarten, deren Ursache man heute kennt. Er entsteht durch eine Infektion mit so genannten Humanen Papilloma Viren (HPV). Dieser HPV-Infektion kann mit einer Impfung vorgebeugt werden.

Wann und wie?

Von Ärzten wird deshalb empfohlen, Mädchen vor dem ersten Sexualkontakt mit einer Impfung zu schützen. Die Impfung besteht aus drei Einzeldosen, die in den Oberarm gespritzt werden. Nach der ersten Impfung sollten zwei Monate bis zur zweiten und weitere vier Monate bis zur dritten vergehen.

Neu: Kostenübernahme auch für Jungen