Aktuelle Informationen und Daten

Für Arbeitgeber haben wir hier alle notwendigen Informationen und relevanten Daten zusammengestellt. Falls für Sie Fragen auftauchen oder wir Ihnen auf eine sonstige Weise behilflich sein können, kommen Sie einfach auf uns zu. 

Kontaktieren Sie Ihren Ansprechpartner

Beitragssätze

Hier finden Sie die Werte und Beitragssätze in der Übersicht und als PDF-Datei zum Herunterladen. Bei Fragen können Sie unsere Fachberater für den Bereich Arbeitgeber jederzeit kontaktieren und nähere Informationen anfordern.

Sozialversicherungswerte als PDF-Datei herunterladen

Beitragssätze 2019

Leistung Hinweis Beitragssatz
Krankenversicherung allgemeiner Beitragssatz 14,60 v.H.
  ermäßigter Beitragssatz 14,00 v.H.
  kassenindividueller Beitragssatz 0,90 v.H.
Rentenversicherung 18,60 v.H.
Arbeitsförderung 2,50 v.H.
Pflegeversicherung 3,05 v.H.
  Zuschlag für Kinderlose 0,25 v.H.
Beitragssatz für Versorgungsbezüge 14,60 v.H.
  zuzüglich kassenindividueller Beitragssatz (ab 01.03.2019) 0,90 v.H.
  zuzüglich kassenindividueller Beitragssatz (bis 28.02.2019) 1,10 v.H.
Umlagesatz für die Insolvenzgeldumlage 0,06 v.H.
Umlagesätze für den Ausgleich der Arbeitgeberaufwendungen bei Entgeldfortzahlung Umlage U1 (Erstattung = 70 v.H.) 2,40 v.H.
  Umlage U2 (Erstattung = 100 v.H.) 0,45 v.H.

Downloads

Als Arbeitgeber finden Sie hier alle wichtigen Dokumente und Formulare zum Herunterladen. Sollten Sie etwas vermissen, sagen Sie uns einfach Bescheid. Wir werden Ihnen die gewünschten Unterlagen dann umgehend zukommen lassen.

Informationen auf einen Blick

Anschrift

WMF Betriebskrankenkasse
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Postfach 1412
73304 Geislingen (Steige)

Bankverbindung

Kreissparkasse Göppingen
BLZ 610 500 00
Kto 601 550 1
BIC GOPSDE6GXXX
IBAN DE08 6105 0000 0006 0155 01

Unsere Betriebsnummer für maschinelle DEÜV-Meldungen

Rechtskreis WEST: 612 327 69
Rechtskreis OST: 010 852 31

Fälligkeitstage für Gesamtsozialversicherungsbeiträge im Jahr 2019

Monat Fälligkeitstag Abgabe des Beitragsnachweises spätestens*
Januar 29.01.2019 25.01.2019
Februar 26.02.2019 22.02.2019
März 27.03.2019 25.03.2019
April 26.04.2019 24.04.2019
Mai 28.05.2019 24.05.2019
Juni 26.06.2019 24.06.2019
Monat Fälligkeitstag Abgabe des Beitragsnachweises spätestens*
Juli 29.07.2019 25.07.2019
August 28.08.2019 26.08.2019
September 26.09.2019 24.09.2019
Oktober** 29.10.2019 25.10.2019
November 27.11.2019 25.11.2019
Dezember 23.12.2019 19.12.2019

* Der Beitragsnachweis muss der Einzugsstelle um 0:00 Uhr des fünftletzten Bankarbeitstages des Monats vorliegen
** In Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Bremen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg: 28.10.2019 (24.10.2019)

Die Gesamtsozialversicherungsbeiträge sind bis spätestens zum drittletzten Bankarbeitstag des Monats fällig, in dem die Beschäftigung oder Tätigkeit ausgeübt worden ist. Kann eine tatsächliche Beitragsabrechnung bis zu diesem Zeitpunkt nicht erfolgen, muss eine voraussichtliche Höhe der Beitragsschuld ermittelt werden. Verbleibende Differenzen sind bei der Ermittlung des Beitragsolls des nächsten Monats zu berücksichtigen.

Beiträge zur freiwilligen Kranken- und Pflegeversicherung werden weiterhin zum 15. des Monats fällig, der auf den Monat folgt, für den sie zu entrichten sind. „Fälligkeit“ bedeutet aber in beiden Fällen, dass die Krankenkasse an diesen Tagen bereits über den Geldwert verfügen kann. Banklaufzeiten sind bei Überweisung und Scheckzahlung vom Arbeitgeber zu berücksichtigen. Wir bieten Ihnen deshalb gerne die Teilnahme am Lastschriftverfahren an.


Weiterführende Informationen und Hilfen für Arbeitgeber

Informationsportal für Arbeitgeber

Das Bundeskabinett hat den Aufbau und Betrieb eines Informationsportals für die sozialversicherungsrechtlichen Meldepflichten von Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern beschlossen.

Insbesondere Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern in kleinen und mittleren Unternehmen soll dieses Portal als Informationsquelle dienen, um sie über die relevanten Erfordernisse und Verpflichtungen gegenüber den verschiedenen Zweigen der Sozialversicherung gebündelt zu informieren. Dabei soll das Informationsportal die bestehenden Angebote der Krankenkassen nicht ersetzen, sondern ergänzen.

www.informationsportal.de

Lohnnachweisverfahren zur gesetzlichen Unfallversicherung

Seit dem 01.01.2017 müssen die Unternehmen ihren Lohnnachweis zur gesetzlichen Unfallversicherung in elektronischer Form an die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen übermitteln. Nähere Informationen zu diesem Meldeverfahren erhalten Sie auf der Internetseite der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung:

www.dguv.de

Darüber hinaus stehen Ihnen auch die Ansprechpartner der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung gerne zur Verfügung.

Nehmen Sie Kontakt auf

Maschinelles Verfahren

Beitragsnachweise, Meldungen zur Sozialversicherung und Anträge auf Erstattung der Arbeitgeberaufwendungen nach dem Aufwendungsausgleichsgesetz dürfen nicht mehr manuell bei der zuständigen Einzugstelle eingereicht werden, sondern müssen durch eine gesicherte und verschlüsselte Datenübertragung aus einem systemgeprüften Entgeltabrechnungsprogramm erstellt werden.

Erfahren Sie mehr über das maschinelle Meldeverfahren

Werte der Sozialversicherung

Durch das Gesetz zur Rechtsangleichung in der gesetzlichen Krankenversicherung vom 22. Dezember 1999 gelten im gesamten Bundesgebiet zur Kranken- und Pflegeversicherung einheitliche Beitragsbemessungsgrenzen sowie eine einheitliche Bezugsgröße. Zur Renten- und Arbeitslosenversicherung wird nach der Beitragsbemessungsgrenze West/ Bezugsgröße West und der Beitragsbemessungsgrenze Ost/ Bezugsgröße Ost unterschieden.

Sozialversicherungswerte als PDF-Datei herunterladen

Beitragsbemessungsgrenzen 2019

Beitragsbemessungsgrenzen West Ost
Kranken- und Pflegeversicherung 4.537,50 € 4.537,50 €
Rentenversicherung und Arbeitsförderung 6.700,00 € 6.150,00 €
monatliche Bezugsgröße Kranken - und Pflegeversicherung 3.115,00 € 3.115,00 €
monatliche Bezugsgröße Renten- und Arbeitsförderung 3.115,00 € 2.870,00 €
Jahresarbeitsentgeltgrenze
(Jahresarbeitsentgeltgrenze nach § 6 Abs. 7 SGB V)
60.750,00 €
(54.450,00 €)
60.750,00 €
(54.450,00 €)
Geringfügigkeitsgrenze 450,00 € 450,00 €
Faktor F für Gleitzonenberechnung 0,7566 0,7566

Höchstbeträge 2019

Höchstbeiträge West Ost
Rentenversicherung 1.313,20 € 1.205,40 €
Arbeitsförderung 167,50 € 153,75 €
Krankenversicherung 662,48 € 662,48 €
Pflegeversicherung 138,40 € 138,40 €
Pflegeversicherung inkl. Zuschlag für Kinderlose 149,74 € 149,74 €

Unsere Experten für Fragen zur Sozialversicherung

Mit unserem Team speziell für Arbeitgeber helfen wir Ihnen gerne bei allen Fragen und Abläufen der Sozialversicherung. Kontaktieren Sie uns. Wir sind jederzeit gerne für Sie da.